EZB muss auf niedrige Inflation antworten

 

Mindestreservesatz abschaffen und auf Tender verzichten
Doch EZB-Präsident Mario Draghi wird sich fragen, ob eine Zinssenkung nahe der Nulllinie noch eine belebende Wirkung entfalten kann. Denkbar sind auch andere Maßnahmen, um einer deflationären Entwicklung und damit der Gefahr eines japanischen Stillstands zu entgegnen. Die Teuerung ließe sich auch anfeuern, indem den Banken abermals eine Liquiditätsspritze verabreicht wird.

=>> Es wird geldpolitisch ganz klar versucht alles dafür zu tun, eine höhere Teuerungsrate zu erzielen. Sie ist politisch gewollt. Ich frage mich nur, wieso man dann nicht einfach die Löhne erhöht?!?

comments


Über bridgR

33 Jahre, sehe mich als Monetärjournalist & -Wissenschaftler, Politik- & Wirtschaftsberater, politischer Aktivist, Philanthrop und natürlich Freidenker. Ich übe mich in einem breiten, literarischen Wissens-Sepktrum, was soziale, publizistische, wirtschaftliche, politische... Ressorts umfasst, um instrumentalisierte Einflussnahmen auf die heutige Gesellschaft sowie systemisch geförderte, wiederkehrende Handels-Zwänge besser nachvollziehen zu können. Ein umfassendes Verständnis von Medien-Kritik, Geld- und Handels-Theorie, Geo-Politisches, politischer Partizipation und Repräsentativität sowie alternative Medien ist für mich essentiell.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “EZB muss auf niedrige Inflation antworten